19.10.14, 09:00:00

40 Die Entwicklung von Yoga Vidya Bodywork Partner Asanas


Download (7,2 MB)

Schon im Yoga-Center am Zoo Frankfurt waren die Yoga Vidya Bodywork Partner Asana Seminare und Workshops sehr beliebt. Menschen machten in diesen Wochenendseminare tiefe spirituelle Erfahrungen. Woher stammt Yoga Vidya Bodywork und was ist das überhaupt? Das Verständnis darüber hilft, vieles bei Yoga Vidya gut zu verstehen. In den Sivananda Yoga Zentren liebte es Sukadev, mit anderen zusammen Asanas zu üben. Ein Grund war vielleicht, dass er kein eigenes Zimmer hatte. 10 Jahre seines Lebens schlief er entweder auf einer Iso-Matte im Yoga-Raum, oder zusammen mit anderen in einem kleinen Zimmer in Stockbetten – oder einfach auf einem Brett oberhalb des Schreibtischs in einem Büro. Pranayama und Meditation kann man auch in einem Stockbett machen – es wurde darauf geachtet, dass jeder aufrecht kreuzbeinig sitzen konnte. Aber für Asanas musste man in einen Yoga Raum gehen. Und da haben sich die Mitarbeiter gerne gegenseitig geholfen. So können auch gute Fortschritte gemacht werden. Es gab eine Yogini namens Saraswati, die besonders viel wusste, wie man anderen in die Stellungen hilft und sich so gegenseitig in fortgeschrittenere Asanas hilft. Sukadev übte 1983/4 fast täglich mit ihr und lernte so alle Asanas, die in Swami Vishnu-devanandas „Das Große Illustrierte Yoga-Buch“ abgebildet sind. Die nächsten 10 Jahre übte er immer wieder zusammen mit anderen und lernte so noch weitere Techniken wie man sich gegenseitig in fortgeschrittene Asanas helfen konnte. 1992 traf er Saraswati wieder und lud sie als Gastlehrerin ins Yoga-Center am Zoo ein. Sie nannte ihr Seminar Yoga Bodywork. Es waren aber nur 5 Anmeldungen und Saraswati sagte ab. Daher gab Sukadev das Seminar selbst und merkte, wie tiefe Erfahrungen Menschen machten, wenn sie passiv in einer Asana waren. Sukadev beschäftigte sich dann auch mit der im Yoga Institut Kripalu entwickelten Technik des Phoenix Rising Yoga und mit Thai Yoga und verband all diese Techniken zum Yoga Vidya Bodywork Partner Asanas Konzept, bei dem die Partner Asanas und die Konzepte der Thai Yoga und Phoenix Rising Yoga Körperarbeit, also Bodywork, verbunden wurden mit den Prinzipien der Yoga Vidya Grundreihe. So besteht Yoga Vidya Bodywork Partner Asanas aus Anfangsentspannung, OM, Pranayama, Sonnengruß, dann die Asanas in einer bestimmten Reihe mit gegenseitigem Hineinhelfen und dabei meditativer Entspannung in der passiv gehaltenen Asana, zum Schluss 1-3 Asanas ohne Hilfestellung, Tiefenentspannung und Meditation. Diese Yoga Vidya Bodywork Reihe hilft Menschen zu sehr tiefer Entspannung, zu Flexibilität, Regeneration sehr schnellen Fortschritten in den Asanas sowie tiefer spiritueller Erfahrung. Typischerweise dauert eine Yoga Vidya Bodywork Session mindestens 3 Stunden und wirkt noch viele Tage nach. Sukadev entwickelte auch eine Yogalehrer Weiterbildung, in der Yogalehrer lernen können, die Yoga Vidya Bodywork Partner Asanas Reihe zu unterrichten. Die Partner Asanas finden sich in Sukadevs „Das Yoga Vidya Asana Buch Teil 1“ und auf http://www.yoga-vidya.de/de/asana/bodyworkbw.html. Seminare dazu auf https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/asana-intensiv-und-yoga-bodywork-fuer-fortgeschrittenere.html . Weiterbildung findest du auf https://www.yoga-vidya.de/seminare/titel/yoga-vidya-bodywork-partner-asanas-yogalehrer-weiterbildung.html

lebensgemeinschaft
Kommentare (0)



Kommentar hinterlassen