21.07.13, 09:00:00

11 Intensive spirituelle Praxis – in Ashrams


Download (6,8 MB)

Es gibt verschiedene Weisen, spirituell zu praktizieren. Die meisten ernsthaften Yoga Aspiranten praktizieren etwa 1-2 Stunden am Tag Asanas, Pranayama, Meditation, spirituelle Lektüre. Menschen, die in Yoga Vidya Lebensgemeinschaften leben, praktizieren, einschließlich der Satsangs, meist 2-3 Stunden am Tag. Neben der normalen regelmäßigen Praxis ist es auch gut, 1-2 Mal im Jahr 1-2 Wochen lang intensiver zu praktizieren. Swami Sivananda hatte zwischen 1924-1932 8-9 Jahre intensivster spiritueller Praxis, insbesondere von Meditation und Pranayama, aber auch von Asanas, Mudras, Bandhas, Kirtan, verschiedene Formen von Tapas etc. So meint Sukadev, dass Swami Sivanandas besonderer Segen hinter intensiver spiritueller Praxis ist. Am besten ist es, die 1-2 Wochen intensiver Praxis in einem Yoga Vidya Ashram zu verbringen: Da hast du die bestmöglichen Bedingungen, um zu praktizieren: Die spirituelle Schwingung, das geeignete Essen, Unterkunft, du brauchst dich um nichts zu kümmern – du kannst dich ganz der Praxis widmen. Du kannst entweder deine eigene Praxis üben, z.B. im Shivalaya Retreat Zentrum, oder du kannst an einer der Intensiv-Praxis-Wochen bzw. Retreats teilnehmen. Alle Infos dazu auf http://www.yoga-vidya.de

lebensgemeinschaft
Kommentare (0)



Kommentar hinterlassen